Langeland – Angelurlaub in der Ostsee Dänemarks

Angelurlaub Dänemark

Langeland – Angelurlaub in der Ostsee Dänemarks

Ein Urlaub in Langeland verspricht vielfältige Möglichkeiten zum Angeln, ein Stück Geschichte, üppige Natur und kurze Wege zum Sandstrand. Gemütlich eingerichtete und große Ferienunterkünfte bieten für die ganze Familie genug Platz fürs Spielen und Toben sowie reichlich Raum zum Entspannen.

 

Anreise auf die lange und schmale Insel Langeland

Eine Reise nach Langeland lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Im Sommer können sonnige Tage am Sandstrand verbracht werden und einige der fantastischen Strände an Meeresufern von Dänemark erkundet werden.

Darüber hinaus kann der Jahreswechsel im Königreich verbracht werden, um über hyggelige und stimmungsvolle Weihnachtsmärkte zu schlendern. Diese Märkte sind oftmals bis Silvester offen. Es wird bei Urlaubern immer beliebter, das Jahresende im Urlaub in Dänemark zu verbringen. Feuerwerkskörper aus Deutschland mitzubringen ist nicht erlaubt, aber ein farbenfrohes Feuerwerk mit dänischen Silvesterkrachern ist auf jeden Fall eine passende Alternative.

Im Südfünischen Inselmeer befindet sich das langgestreckte Stückchen Land, welches über verschiedene Fährverbindungen sowie Brücken und Dämme mit dem Auto erreicht werden kann. Auch auf Langeland selbst wird nicht viel Zeit zum geplanten Ziel benötigt, was von großem Vorteil ist, da viele Urlauber selbstverständlich die Gegend erkunden möchten.

Langeland Dänemark

Abwechslungsreiche Freizeitgestaltung

Die Insel liegt in der Ostsee zwischen Lolland-Falster, Odense und Äro und ist damit Teil der dänischen Südsee. Langeland bietet eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung sowie eine wunderschöne Natur mit feinen Sandstränden, erfrischender Ostsee, einem Strandsee, saftigen Wiesen und flachen Hügeln.

Vielseitige Gaststätten, Bauernmärkte sowie Kunst und Kunsthandwerk sind auf Langeland reichlich vorhanden. Außerdem gibt es zahlreiche Erlebnisse für Groß und Klein, wie zum Beispiel der Besuch des Kletterparks, der Wildpferde, des Musikfestivals sowie eine Segelfahrt mit einem antiken Schoner Meta. Darüber hinaus gibt es ausreichend Sportmöglichkeiten, wie z. B. Wandern, Fahrradfahren, Angeln, Segeln, Minigolf, Segway und Reiten. Langeland hat einiges zu bieten und da kann es alles andere sein als langweilig. Die Entfernung zu Flensburg beträgt ca. 225 km (per Fähre oder über Brücken).

 

Ausflüge in die nahe Umgebung von Langeland

Beeindruckende Attraktionen und malerische Orte bieten sich ideal für Ausflüge nach:

• Ristinge Strand: Der breite Ristinge Strand zählt mit dem flachen Wasser und seinen Dünen zu den schönsten unter den zahlreichen Küstenabschnitten auf Langeland.
• Langelandsfort: Spannendes über den Kalten Krieg, Flugzeuge und (U-)Boote gibt es im Bagenkop im Museum Langelandsfort.
• Bagenkop: In Süden der Insel befindet sich Bagenkop, der mit einigen Attraktionen auf Urlauber wartet. Im Sommer findet der Stadt- und Hafenfest statt.
• Schloss Tranekär: Es ist das älteste bewohnte Gebäude in Dänemark. Das Schloss Tranekär ist der Wohnsitz des Grafenpaares Ahlefeldt-Laurvig. Hier gibt es die Möglichkeit, an einer Führung teilzunehmen, die lange Geschichte von Tranekaer zu erfahren oder ein Geschäftstreffen abzuhalten.
• Skovsgaard Café: Während der Sommermonate gibt es auf dem Biohof Skovsgaard bei Tranekär viele Möglichkeiten für naturnahe Erlebnisse, vier Museen, einen Hofladen und ein Café.
• Rudköbing: Rudköbing ist das Hauptstädtchen der Insel Langeland, welches mit Yacht-, Handels- und Fischereihafen sowie historischen Fachwerkhäusern begeistert.
• Wildpferde: Nachkommen echter Wildpferde leben noch im südlichen Teil der Insel Langeland. Hier lebt die Herde der Exmoorponys in ihrer natürlichen Umgebung.

 

Langeland gilt im Südfünischen Inselmeer als Eldorado

Stoense im Norden der Insel ist ein Highlight, wobei viele Angler von ihren Erlebnissen auf Langeland schwärmen. In Stoense lassen sich wunderschöne Ferienunterkünfte mieten. Diese eignen sich perfekt für einen erholsamen Urlaub und haben gute Ausgangslage für die besten Angelgebiete. Die Meeresgebiete sind unter anderem die Heimat von Hornhecht, Meerforelle, Plattfisch und Dorsch.

Ein Abstecher zur Nachbarinsel Fünen ist auf jeden Fall lohnenswert, da sich dort fischreiche Gewässer befinden. Dabei kann der Angelschein vielerorts erworben werden. Über 65- und unter 18-Jährige dürfen auch ohne Angelschein angeln. Das Gebiet am Langelandsbelt ist bei Anglern besonders beliebt und Angeln ist ein regelrechter Volkssport in Dänemark. Ganz egal, welche Region fürs Angeln gewählt wird – eine passende Unterkunft findet sich bestimmt in der Nähe.

Die großen und kleinen Ferienhausgebiete sind auf ganz Langeland verteilt. Dabei erstrecken sie sich im Norden vom Ferienhausgebiet Stoense bis hin im Süden zu Bukkemose. Das Ferienhausgebiet Ristinge liegt auf der südwestlichen Landzunge nahe einem familienfreundlichen Sandstrand. Die Buchung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses auf Langeland ist mit wenigen Klicks erledigt.

Gemütliche Ferienhäuser versprechen Urlaub pur

Ferienhäuser in Langeland verfügen häufig auch über einen Pool und eine Sauna, um einen verwöhnenden und vor allem erholsamen Urlaub zu ermöglichen. Daher bietet die malerische Insel Langeland ein breites Angebot an gemütlichen Ferienhäusern und -wohnungen.

In den meisten Fällen ist das strahlend blaue Meer von der gemieteten Ferienunterkunft nur wenige Meter entfernt. Viele der Ferienhäuser und Ferienwohnungen liegen schließlich direkt an der Küste. Hier kommt jeder Urlauber voll auf seine Kosten und findet bestimmt etwas, was seinem Geschmack entspricht.