Was ist teuer in Dänemark?

Preise in Dänemark

Was ist teuer in Dänemark?

Viele Menschen denken, dass ein Urlaub in Dänemark wahnsinnig teuer sein muss. So eine Reaktion ist von Zeit zu Zeit zu hören, wenn sich jemand in den Norden auf die Reise begibt. Natürlich ist ein solches Vorhaben nicht ganz billig, aber auf jeden Fall auch nicht unbezahlbar. Wie viel in Dänemark ausgegeben wird, hängt am meisten vom eigenen Verbraucherverhalten ab. Wir haben in diesem Artikel zusammengefasst, bei welchen Produkten die Preise in Dänemark deutlich teurer als bei uns in Deutschland sind.

Doch was ist in Dänemark teuer? Dänemark ist grundsätzlich kein billiges Reiseland, da Restaurants, Lebensmittel und weitere Ausgaben preislich deutlich über dem Durchschnitt von Deutschland liegen. Ferienhäuser hingegen können zu akzeptablen Preisen gemietet werden. Wenn für die Reise nach Dänemark ein Auto genutzt wird, können auch einige Lebensmittel mitgenommen und etwas Geld gespart werden.

 

Dänemark hat die höchsten Preise für Lebensmittel

Im Vergleich zu anderen Staaten der EU sind die Lebensmittel in Dänemark am teuersten. Im Durchschnitt zahlen die Dänen für Lebensmittel doppelt so viel wie Polen und Rumänen und 30 % mehr als die EU-Bürger im Durchschnitt.

In Dänemark wird bekanntlich gut verdient, was sich auch entsprechend in den Verbraucherpreisen widerspiegelt. So wurden die Lebensmittelpreise vom Eurostat, dem statistischen Amt der EU, für das Jahr 2018 in 37 EU-Ländern untersucht. Das Ergebnis war, dass bei den Preisen besonders Dänemark ganz oben liegt, da hier die Lebensmittel 30 % mehr kosten als im EU-Durchschnitt. Luxemburg und Österreich folgten dicht hinter Dänemark, denn hier sind die Preise etwa 25 % höher als der Durchschnitt.

Siehe auch  Legoland und andere Ferienparks in Dänemark – alle Infos auf einen Blick

Tatsächlich ist es in Dänemark etwas teurer, was das Essengehen angeht, aber das ist eine allgemein bekannte Sache. Aus diesem Grund ist in den skandinavischen Ländern der Urlaub als Selbstversorger sehr beliebt. Zudem bietet ein Ferienhaus viel mehr Freiraum und Platz für die ganze Familie. Hier kann auch selbst gekocht werden. Wer noch mit dem eigenen Auto anreist, kann auch Lebensmittel aus Deutschland mitnehmen und so Geld sparen. Dies lohnt sich vor allem für Lebensmittel, wie z. B. Gewürze, Snackartikel und Süßigkeiten, denn diese sind in Dänemark besonders teuer.

Die kleinen Supermärkte und Tante Emma Läden in den typischen Urlaubsregionen sind ebenfalls teuer. In Dänemark kann ansonsten bei Lidl, Aldi oder in anderen größeren Supermärkten viel günstiger eingekauft werden. Somit lohnt sich ein Großeinkauf einmal in der Woche in einem Supermarkt sogar auch im Urlaub. Lebensmittel sind jedoch nicht das Einzige, was in Dänemark teuer ist.

 

Alkoholpreise in Dänemark

Im Vergleich zu Deutschland ist der Alkohol in Dänemark viel teurer. Ein Kasten Bier kostet je nach Marke etwa 18 – 25 €, was vergleichsweise teuer ist. Auch in größeren Supermärkten sind solche Preise zu finden. Vorsicht: Nicht an Kiosken oder in Touristenläden kaufen, denn an diesen Stellen kann es besonders in Urlaubsregionen sehr teuer werden.

 

Durchschnittlicher Warenkorb in Dänemark

Wer in Dänemark Urlaub machen und dort den Warenkorb füllen will, der muss mit mindestens 30 % mehr Ausgaben für Lebensmittel rechnen. Für diesen Vergleich wurden aber die Preise aus den größeren Städten genommen. Dabei ist nicht der Aufschlag in Urlaubsregionen berücksichtigt. Es gibt aber eine Möglichkeit, Lebensmittel billiger zu kaufen, wenn natürlich größere Mengen davon erworben werden. So gibt es ständig Angebote mit Mengenrabatt, insbesondere in den Supermärkten. Auf diese Weise kann kräftig gespart werden, wodurch sich die Suche nach solchen Angeboten auf jeden Fall lohnt.

Siehe auch  Familienurlaub: Wo ist es in Dänemark am schönsten mit Kindern?

 

Günstige Ferienhäuser

Der Urlaub in Dänemark muss trotzdem nicht zu teuer werden, da es einige weitere Einsparpotenziale gibt, wie z. B. die Anreise mit dem Auto. Die Flugpreise sind nämlich deutlich teurer als das Auto. Außerdem können in Dänemark auch Ferienhäuser günstig gemietet werden. So findet sich ein schönes Ferienhaus mit eigenem Grundstück bereits ab ca. 350 € pro Woche. Damit gilt das Königreich als ein bezahlbares Urlaubsziel.