Häufige Fragen zur Buchung einer Ferienunterkunft in Dänemark

Ferienhaus Dänemark

Häufige Fragen zur Buchung einer Ferienunterkunft in Dänemark

In diesem Artikel haben wir häufige Fragen zur Buchung einer Ferienunterkunft in Dänemark für Sie zusammengestellt.

Sind dänische Ferienunterkünfte haustierfreundlich?

Auch die Vierbeiner können mit in den Dänemarkurlaub, da die Dänen eine sehr tierfreundliche Nation sind. In vielen Ferienhäusern sind sowohl Hunde als auch andere Haustiere ohne einen Aufpreis herzlich willkommen. Zudem haben diverse Ferienunterkünfte eingezäunte Naturgrundstücke, wo sich die Vierbeiner so richtig und gefahrlos austoben und spielen können. Die Ferienhausvermietung sollte natürlich über die Haustiere informiert werden.

 

Gibt es Strandferienhäuser in Dänemark?

Dänemark ist das Reiseland für viele Deutsche, da das Königreich hunderte Insel in der Ost- und Nordsee sowie mehr als 7400 km Küste verzeichnet. Dementsprechend liegen zwischen Dünen am Strand viele günstige Ferienhäuser mit Meerblick und häufig auch einem privaten Wasserzugang. So gibt es Strandhäuser in jeder Größe, Preisklasse und Ausstattung sowie in allen Ferienhausregionen Dänemarks an der Ost- und Nordsee.
Pool und Sauna in Dänemarkurlaub

 

Welche Ausstattung weisen die Ferienhäuser auf?

In der Regel verfügen die Ferienhäuser in Dänemark über mehrere Autostellplätze, Terrassen, einen Garten mit Spielgeräten, alle wünschenswerten Haushaltsgegenstände sowie WLAN. Die Einrichtung der Ferienhäuser ist im dänischen Stil ganz individuell gehalten und oftmals mit einem Außen- oder Innenpool, einem Kamin und einer Sauna. Extras wie Kinderhochstühle sind je nach Unterkunft hinzubuchbar. Außerdem gibt es diverse Ferienunterkünfte, die auf die individuellen Bedürfnisse bestimmter Gruppen wie Urlaubern mit Pferd, Surfern oder Anglern ausgelegt sind. Meistens wird Bettwäsche nur gegen einen kleinen oder auch keinen Aufpreis gestellt. Reinigungs- und Hygieneartikel für Küche und Bad sind jedoch nicht Teil des Gesamtpakets der Ferienunterkunft.

 

Was kostet in Dänemark die Buchung von Ferienhäusern?

In der Regel wird in Dänemark ein Ferienhaus pro Haus und pro Woche gebucht, wobei es Ferienhäuser in allen Preisklassen gibt. Dementsprechend spielt die Anzahl der Reisenden und Haustiere keine Rolle. Manchmal kosten selbst luxuriöse Objekte mit Meerblick, Sauna und Pool unter 400 € wöchentlich. Gute Schnäppchen sind vor allem außerhalb der Hauptsaison im Juli und August sowie über Last-Minute-Angebote zu machen.

 

Was wird für den Dänemarkurlaub in einem Ferienhaus benötigt?

In der Ferienhausbeschreibung können Details zur Ausstattung gefunden werden, wobei die Ferienhäuser meist komplett eingerichtet sind. Bettwäsche, Hygieneartikel und Reinigungsmittel bringen die Urlauber selbst mit. Zudem ist die Mitnahme von Bekleidung, Freizeitutensilien, Proviant, einer Hausapotheke, Reisedokumenten und Buchungsbestätigung wichtig.

 

Können große Ferienhäuser für Gruppen in Dänemark gefunden werden?

Überall in Dänemark haben Reisende in Gruppen die Wahl zwischen großen Objekten für 20 und mehr Personen und benachbarten Ferienhäusern. Dort gibt es meistens Gemeinschaftsräume mit Tischtennisplatte, Pool und anderen Freizeitextras sowie private Gärten mit Kinderspielgeräten. Bezahlt wird nicht pro Urlauber, sondern pro Haus. Deshalb ist der Preis geteilt durch alle Reisenden oft günstiger als Campingurlaub, trotz höchstem Komfortlevel.

 

Ferienunterkunft Dänemark: Ist Dänemark wirklich so teuer?

Im Vergleich zu Deutschland sind die Preise für Genuss- und Lebensmittel sowie Kosmetikartikel etwas teurer in Dänemark. Wer mit dem Auto nach Dänemark einreist, kann die genannten Artikel in größeren Mengen auch aus Deutschland einführen. Eine gute Nachricht ist, dass das Leitungswasser in Dänemark trinkbar ist. Zudem sind in Dänemark viele Freizeitangebote für Erwachsene und Kinder sehr preiswert oder sogar kostenlos, wie zum Beispiel der Besuch von Naturparks, Schlössern, Museen etc. In der Regel sind auch der Verleih von Equipment und Sportangebote sehr günstig. Preiswert ist auch die Nutzung der Fähren und öffentlichen Verkehrsmittel und für kleine Hunde und Kinder unter 12 Jahren meist kostenfrei.

 

Wo liegt der schönste Teil von Dänemark?

Die maritime Hafenmetropole Kopenhagen und das jütländische Blavand sowie die weitläufigen Strandgegenden sind bei Urlaubern zwar besonders beliebt, jedoch gibt es in Dänemark zuhauf schöne Regionen, da das Land aus mehr als 400 Inseln in der Ost- und Nordsee besteht. Das Binnenland zieren 100 Seen und Flüsse, 4000 Quadratkilometer Wald sowie zahlreiche Naturschutzgebiete. Freizeitparks, Kultureinrichtungen, historische Städte und Heidemoore sowie Fischerdörfer und Fjordlandschaften liegen entlang der Panoramarouten.

 

Welche Strände in Dänemark werden als die schönsten bezeichnet?

Die Sand- und Steinstrände an der 7400 km langen dänischen Küstenlinie liegen zwischen Bornholms goldgelb-weißem Sand, des Dueodde Strandes und Römös kilometerlangem Lakolk Sandstrand. Die Strände sind oftmals mit dem Auto befahrbar, landschaftlich vielseitig, haben FKK-Bereiche und sind auch für Hunde geeignet. Dort können Taucher, Angler, Reiter oder Bernsteinsammler getroffen werden.
Dänemarks Strände sind für verschiedene Aktivitäten das ganze Jahr über perfekt geeignet – Surfer sind von den jütländischen Klitmöllerwellen der rauen Nordsee begeistert und der Falsters sicherer Marielyst Strand wird von Familien mit Kindern aufgesucht. Spaziergänger am Fuß von Möns weißen Kreidefelsen suchen häufig nach Fossilien im Strand.

 

Kreditkarte, Euro und die dänische Krone – Wie wird in Dänemark bezahlt?

Kreditkarte DänemarkDänemark ist ein Mitglied der Europäischen Union, jedoch wird dort mit der dänischen Krone (DKK) bezahlt. Natürlich gibt es viele Touristenregionen, wo auch mit dem Euro bezahlt werden kann, jedoch gibt es als Rückgeld die dänische Krone. Die dänische Krone besteht aus 100 Öre und eine Krone ist, je nach aktuellem Wechselkurs, etwa 17 Eurocent wert.
Eine Alternative ist die Zahlung per Kreditkarte, da Dänemark ähnlich wie die anderen skandinavischen Länder immer mehr auf die Kartenzahlung setzt. So werden in Restaurants und Geschäften bevorzugt Kreditkarten akzeptiert. Dänisches Bargeld hingegen wird oftmals an Märkten und Kiosken akzeptiert. Dort gibt es meist auch keine andere Bezahlmöglichkeit. Deshalb ist es empfehlenswert, immer eine Kreditkarte als auch dänische Kronen bei sich zu haben.