Urlaub in Dänemark genießen – die schöne Nordsee

Urlaub in Dänemark genießen - die schöne Nordsee

Urlaub in Dänemark genießen – die schöne Nordsee

Dänemark, eine Perle sowohl an Nord- und Ostsee, die so manch deutschen Urlauber anlockt. Als eines der sichersten Länder Europas bekannt, kann man hier entspannt urlauben und ewig lange Tage am Strand verbringen. Sonne tanken, die Natur erleben und einfach mal abschalten, genau das, was viele bei einem hektischen Alltag vom Urlaub erwarten. Zum Teil unberührt scheinende Natur in seiner mitunter rauen Gestalt treffen wir vor allem an der Nordseeküste Dänemarks an. Was es auf dieser Seite zu erleben gibt, zeigen wir heute.

Seele baumeln lassen an den besten Stränden

Dänemarks Nordseeküste beträgt etwa 400 Kilometer, an der sich die Besucher austoben können, einsame Strände besuchen und lange Wanderungen durchführen können. Immer wieder direkt in den Dünen oder in Steinwurfnähe zum Strand lässt sich ein voll eingerichtetes Ferienhaus in Dänemark mieten, das keine Wünsche offenlässt.  

Egal ob man den beliebten Urlaubsort Blavand und seine Umgebung erkundet oder den weißen, ewig langen Henne Strand ablaufen möchte, Natur ist in Dänemark der Hauptdarsteller. Doch nicht nur der Strand zieht die nationalen und internationalen Besucher an. Hier wird viel Geschichte und Tradition vermittelt. Besucht werden können Leuchttürme, Bernsteinschleifern und Glasbläsern darf bei der Arbeit zugeschaut werden und die Leckereien der Küste in einem der vielen Restaurants genossen werden.

Aktivsport mit Kite- und Windsurfing

Aktivurlauber kommen in Dänemark ebenfalls voll und ganz auf Ihre Kosten. Das ganze Jahr über bläst eine leichte oder weniger leichte Brise, die essentiell für die Kitesportarten ist. Einige Orte sind echte Mekkas für die Fans des Windsurfens. Die Namen Klitmöller, Cold Hawai oder auch Vorupör fallen immer wieder, wenn man die Pros nach den besten Surfing-Spots fragt.

Siehe auch  Dänische Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten 

Anfänger und Fortgeschrittene finden hier den besten Spot, um entweder in den Wellen ihr Talent zu zeigen oder bei enormer Geschwindigkeit. An den wichtigsten Orten befinden sich Kite- und Surfschulen, die mit ersten Anfängerkursen in den wilden Sport der Nordmänner einführen. 

Ausgedehnte Wanderungen im Wattenmeer

Das Wattenmeer verströmt eine ganz eigene Faszination. Kilometerweit wandern die Besucher in die Tiefen der Nordsee, ohne es zu merken. Bei Ebbe laden lokale Reiseführer zu einer Wanderung ins Wattenmeer ein. Alleingänge sind natürlich auch möglich, dann sollten die Besucher jedoch auf jeden Fall den Gezeitenplan im Kopf behalten, um nicht vom Meer überrascht zu werden. 

Inmitten des Wattenmeers laden die Inseln Fanö, Mandö und Römö die Besucher ein, die ganz spezielle Atmosphäre der Wattlandschaften zu erleben. Gerade Tierfreunde werden auf diesen Wanderungen ihren Spaß haben. Im Watt leben unterschiedliche Vogelarten, Muscheln, Krebstiere, Würmer und viele andere Lebewesen. 

Ein Urlaub an der Nordseeküste Dänemarks bringt vielleicht nicht immer die Höchsttemperaturen am Strand zum Bräunen, doch hier lässt sich Natur erleben und ein aktiver und unterhaltsamer Urlaub verbringen.