Mit dem Flugzeug nach Dänemark – gut zu wissen

Mit dem Flugzeug nach Dänemark - gut zu wissen

Mit dem Flugzeug nach Dänemark – gut zu wissen

Für viele, besonders für Norddeutsche, kommt die Frage gar nicht auf, ob man mit dem Auto oder mit dem Flugzeug nach Dänemark kommt. Man ist für sich, kann beliebig viel Gepäck mitnehmen und hat einen kurzen Anfahrtsweg. Aber was ist mit dem Rest Deutschlands, der einen weiteren Anfahrtsweg nach Dänemark hat? Ist es zum Beispiel sinnvoll, von München oder Stuttgart mit dem Flugzeug nach Dänemark zu fliegen statt die knapp 1.000 Kilometer zu fahren? Wir zeigen Ihnen ein paar wissenswerte Details rund um den Flug nach Dänemark, so kann Ihrer nächsten Reise nichts mehr im Wege stehen!

Flughäfen in Dänemark

Zu den wichtigsten Flughäfen in Dänemark zählen die Flughäfen in Kopenhagen, Aalborg, Aarhus, Billund, Borholm, Esbjerg und Karup. Zusätzlich gibt es noch zwei Flugplätze in Odense und Sonderborg. Je nach Flughafen, werden Aarhus, Aalborg und Karup von Deutschland aus angeflogen. Die meisten Flüge von Deutschland nach Dänemark führen aber nach Kopenhagen. Von dort aus gibt es weitere Anschlussmöglichkeiten. Zum Beispiel die Möglichkeit einen Anschlussflug zu den Inseln zu nehmen, mit der Bahn weiterzufahren oder einen Mietwagen zu mieten. Wer direkt in die Landesmitte reisen möchte, kann einen Flug von München nach Billund nehmen. Billund liegt genau in der Mitte Dänemarks und mag näher am Urlaubsort gelegen sein.

Flugkosten und Flugdauer

Flüge nach Dänemark kosten je nach Saison zwischen 60 und 240 EUR pro Person. Außerhalb der Hauptsaison (Juni bis Anfang September) kann man sogar ab und an einen Schnäppchenflug unter 60 EUR ergattern. Die Direktflüge von den Flughäfen Stuttgart und München nach Kopenhagen dauern ca. 1 Stunde 30. Im Vergleich dauert eine Autofahrt von Stuttgart nach Kopenhagen knapp 12 Stunden.

Siehe auch  Der lange Ostseeradweg in Dänemark

Mit dem Hund nach Dänemark fliegen

Den Hund im Flieger nach Dänemark mitzunehmen ist generell möglich. Wichtig ist hierbei, mit der jeweiligen Fluggesellschaft in Kontakt zu treten um die Details zu klären. Darf der Hund bei dieser bestimmten Airline mitfliegen? Um welche Rasse handelt es sich? Wie groß ist der Hund? usw.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Einreisebestimmungen des Landes. In den Bestimmungen gibt es unter anderem Antworten auf die Fragen: Welche Hunderassen werden als gefährlich eingestuft und dürfen nicht einreisen? Welche Impfungen sind Pflicht?
Um unangenehme Überraschungen bei der Einreise zu vermeiden, ist eine genau Recherche vor der Anreise unerlässlich.

Alles rund um den Mietwagen

Mietwagenanbieter gibt es in Dänemark viele. Gerade am Flughafen Kopenhagen sind alles größeren Mietwagenanbieter präsent. Einen Anbieter zu finden, ist somit kein Problem. Dänemark gilt jedoch als teures Pflaster und leider sind auch die Mietwagenanbieter hier keine Ausnahme. Der durchschnittliche Mietpreis pro Tag bewegt sich zwischen 40 ca. 80 EUR. Für den höheren Preis erhält man aber auch Autos in bestem Zustand, manchmal sogar fast neue.

Gibt es einen Weg Mietkosten zu sparen? Eine frühzeitige Planung kann Kosten sparen. Es lohnt sich im Voraus einen Mietwagen zu buchen und nicht erst am Flughafen. Manche Mietwagenverleiher bieten Wochenpauschalen zu einem günstigeren Preis an. Achten Sie bitte auch darauf ob die gefahrenen Kilometer einzeln abgerechnet werden oder im Preis inkludiert sind. Auf jeden Fall lohnt sich der Preisvergleich zwischen den Anbietern, hier können mitunter erhebliche Einsparungen gemacht werden.

Parkkosten am Heimatflughafen

Wer mit dem eigenen Fahrzeug zum Flughafen fährt muss zusätzlich Parkkosten am Flughafen einrechnen. Die Kosten bewegen sich je nach Flughafen zwischen 50 und 150 EUR pro Woche. Am Flughafen Stuttgart beträgt der Wochensatz um die 60 EUR. In München zahlt man ca. 40 EUR.

Siehe auch  Ist Dänemark in der EU?

Flieger versus Auto

Der Flieger spart Zeit und ermöglicht ein komfortables Reisen. Je nach Schnäppchenflug kann sogar Geld gespart werden. Berücksichtigt werden muss, dass es nicht nur bei den Flugkosten bleibt. Die Mietwagenpreise könnten den ein oder anderen abschrecken. Die Anreise mit dem Flugzeug lohnt sich, wenn Sie keine 1.000 Kilometer mit dem Auto fahren wollen und nur das normale Gepäck mitbringen möchten. Wenn Sie allerdings Selbstversorger in der Ferienunterkunft sein möchten und viele Essensvorräte mitnehmen, lohnt sich eher die Fahrt mit dem Auto. Ein weiterer Benefit der Anreise mit dem Auto ist, dass man viele schöne Orte durchquert und bereits auf der Hinfahrt bleibende Erinnerungen sammeln kann